< zurück3 von 14weiter >
Supraleitende Magnetspule des Wendelstein 7-X Stellarators
Bild © Karl Riedling, 2019
Supraleitende Magnetspule des Wendelstein 7-X Stellarators

Das augenfälligste Objekt im Particularium ist eine echte Rarität, nämlich eine Original-(Reserve-)Magnetspule des Wendelstein 7-X Stellarators des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik in Garching bei München, an dem Versuche laufen, kontrollierte Kernfusion zu realisieren. Zum Einschluss des hocherhitzten Gasplasmas, in dem Bedingungen geschaffen werden sollen, die zu einer Kernfusion führen, wird eine große Anzahl  derartiger Magnetspulen mit (unterschiedlichen) sehr außergewöhnlichen Formen benötigt.