Österreichische Physikalische Gesellschaft
Aktuelle Informationen
  
  
  
Suche auf der ÖPG-Website:
   
   
  Seitenkontrast einstellen  
   
 

Aktuelle Informationen und Ankündigungen

Neu ernannte Ehrenmitglieder der ÖPG

Bei der 68. Jahrestagung der ÖPG 2018 in Graz wurden am 12. September 2018 drei neue Ehrenmitgliedern der ÖPG offiziell geehrt, die vom Vorstand der ÖPG am 26. Jänner 2018 wegen ihrer großen Verdienste um die Physik in Österreich im Allgemeinen und um die ÖPG im Besonderen ernannt worden waren:

em. O. Univ.-Prof. Dr. Günther Bauer:Günther Bauer

Universitätsausbildung:

1960 - 1966 Studium der Physik an der Universität Wien
1972 Promotion am Institut für Angewandte Physik, Universität Wien (Prof. Dr. K. Seeger)
1974 Habilitation an der RWTH Aachen

 Wissenschaftliche Kariere (Auswahl):

1974 - 1977 Dozent an der RWTH Aachen am I. Physikalischen Institut
1977 H3 Professor, Universität Ulm, Experimentelle Physik
1979 O. Professor für Physik an der Montanuniversität Leoben
1989/90  Rufe an die Universität Würzburg und  Ulm, TU Delft, Wien
1990 - 2010 Professor für Halbleiterphysik an der JKU Linz

Preise (Auswahl):

1978 Fritz Kohlrausch Preis der ÖPG 
1991 Fellow der American Physical Society
1996 Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
2001 AAAS Award for International Scientific Cooperation 
2006   Großer Kardinal Innitzer Preis 
2007  Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich
   
1987 - 1988 Präsident der ÖPG

em. O. Univ.-Prof. Dr. Erich Gornik:Erich Gornik

Universitätsausbildung:

1963 - 1968 Studium der Physik an der TU Wien
1972 Promotion am Institut für Technische Physik der TU Wien
1976 Habilitation in "Physical Electronics" an der TU Wien

 Wissenschaftliche Kariere (Auswahl):

1975 - 1977 Postdoc an den Bell Laboratories Holmdel, USA
1979 - 1988 Professur für Experimentalphysik an der Universität Innsbruck
1988 - 1993  Professur für Halbleiterphysik an der TU München
1993 - 2012 Professur am Institut für Festkörperelektronik der TU Wien
1994 - 2003 Direktor des Mikrostruktur-Zentrums der TU Wien
2004 - 2008 Managing Director of Austrian Research Centers Seibersdorf

Preise (Auswahl):

1974 Theodor Körner Preis und Fritz Kohlrausch-Preis der ÖPG
1995 Fellow der American Physical Society
1997 Wittgensteinpreis der Österreichischen Regierung
2000 Erwin Schrödinger Preis der ÖAW 
   
2009 - 2012 Präsident der ÖPG

em. O. Univ.-Prof. Dr. Helmut Rauch:Helmut Rauch

Universitätsausbildung:

1957 - 1962 Studium der Physik an der TU Wien
1966 Promotion am Institut für Technische Physik der TU Wien
1970 Habilitation in "Neutronen- und Reaktorphysik" an der TU Wien

 Wissenschaftliche Kariere (Auswahl):

1972 - 2007 Professur für Experimentelle Kernphysik an der TU Wien
1972 - 2005 Vorstand des Atominstituts der Österreichischen Universitäten

Preise (Auswahl):

1967 Felix Kuschenitz-Preis der ÖAW
1977 Erwin Schrödinger-Preis der ÖAW
1986 Kardinal Innitzer Würdigungspreis
2000 Ernst Mach-Ehrenmedaille der Tschechischen Akademie der Wissenschaften
2006 Ludwig Wittgensteinpreis der Österreichischen Forschungsgemeinschaft
2010 Dr. h.c. der National Academy of Sciences of Ukraine
   
1995 - 1996, 2005 - 2006 Präsident der ÖPG

Prof. Rauch, Prof. Bauer, Prof. Gornik; Foto © Karl Riedling

Prof. Bauer, Prof. Koch, Prof. Gornik, Prof. Rauch; Foto © Wolfgang Ernst

Prof. Rauch; Foto © Karl Riedling

Nur diese Mitteilung anzeigen

Preisträgerinnen und Preisträger der ÖPG 2018

Bei der 68. Jahrestagung der ÖPG 2018 in Graz wurden am 12. September 2018 die folgenden Preise verliehen:

  • Fritz Kohlrausch-PreisDr. Johannes Fink (IST Austria) für die Entwicklung einer neuen Quanten-Elektromechanik-Plattform und ihre Anwendung als Mikrochip-Mikrowellenzirkulator
  • Roman Ulrich Sexl-Preis: ao. Univ.Prof. Dr. Gernot Pottlacher für seine herausragenden Leistungen in der Lehrerausbildung und die großartige Öffentlichkeitsarbeit für das Fach Physik
    und
    Prof. Mag. Dieter Winkler für seine herausragenden Leistungen im Physikunterricht und in der Lehrerausbildung
  • Max Auwärter-Preis: Dr. Fabio Donati für seine Arbeit "Investigation of individual magnetic atoms at surfaces"
  • Victor Franz Hess-Preis (Fachausschuss "Kern- und Teilchenphysik"): Dr. Erica Brondolin (CERN) für ihre Arbeit "Track reconstruction in the CMS experiment for the High Luminosity LHC"
  • Studierenden-Preis: Dipl.-Ing. Sabrina Mayr, BSc (TU Wien) für ihre Arbeit "Studies of Few-Monolayer Zirconia Films and Metal Nucleation on Zirconia Surfaces"
    und
    Alexander Schlager, BSc MSc
    (Universität Innsbruck) für seine Arbeit "Preparing adjustable polarization entangled photon pairs from a Bragg-reflection waveguide"

Fotos: © Karl Riedling, Wolfgang Ernst 2018

Alle Preisträgerinnen und Preisträger bei der 68. Jahrestagung der ÖPG

Nur diese Mitteilung anzeigen

Auszeichnung besonderer Leistungen von Schülerinnen und Schülern 2018

Bei der 68. Jahrestagung der ÖPG 2018 in Graz wurden am 12. September 2018 die folgenden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet:

Exzellente vorwissenschaftliche Arbeiten:

Österreichisches Team bei der 49. Internationalen Physikolympiade (IPhO) in Lissabon

  • Elias Hohl (Silber-Medaille)
  • Julius Tesarek (Honourable Mention)
  • Robert Babin (Honourable Mention)
  • Florian Moll
  • Lukas Hörl

Prof. Helmuth Mayr, Prof. Marianne Korner, Prof. Stefan Lorbek (Betreuerin und Betreuer)

Österreichisches Team beim Young Physicists' Tournament 2018 in Beijing:

  • Alexander Langreiter (Akademisches Gymnasium Salzburg)
  • Flora Philipp (WRG Salzburg)
  • Anja Schwab (BG/BRG Freistadt)
  • Jonathan Costa (BRG Innsbruck)
  • Luca Entremont (BRG Innsbruck)

Dr. Peter Poier und Mag. Julian Ronacher (Betreuer)

Fotos: © Karl Riedling 2018

Alle Preisträgerinnen und Preisträger bei der 68. Jahrestagung der ÖPG

Nur diese Mitteilung anzeigen

Petition zur kompetitiven Budgetausstattung des Fonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF)

VWGÖ - Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs

Fünfzig wissenschaftliche Gesellschaften, die zusammen mehr als 22.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vertreten, darunter auch die ÖPG, unter Führung des Verbands der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs (VWGÖ) fordern in einer gemeinsamen Petition eine kompetitive Budgetausstattung des Fonds zur Förderung der Wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF). Diese Petition wurde am 15. August 2018 dem Bundespräsidenten und den zuständigen Mitgliedern unserer Bundesregierung übermittelt.

(28.08.2018)

Inzwischen sind Antworten des Antworten des Herrn Bundespräsidenten, des Herrn Bundeskanzlers und des Herrn Vizekanzlers auf diese Petition eingegangen.

(29.10.2018)

Petition zur kompetitiven Budgetausstattung des FWF

Nur diese Mitteilung anzeigen

Änderung der Statuten der ÖPG

Die in der Mitgliederversammlung am 22.08.2017 in Genf geänderten Statuten wurden am 15.09.2017 ohne Einspruch von der Vereinsbehörde genehmigt. Sie stehen ab sofort auf dieser Website zur Verfügung.

Statuten der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft 2017

Statuten der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft 2016

Statuten der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft 2011

Nur diese Mitteilung anzeigen

Betrieb der ÖPG-Website im gesicherten Verbindungsmodus (Secure HTTP - HTTPS)

Aus technischen und organisatorischen Gründen, die im Bereich unseres Web-Providers gelegen sind, kann die Website der ÖPG derzeit nicht für alle Browser- und Betriebssystems-Konfigurationen im Secure HTTP-Mode (https://www.oepg.at) angeboten werden. Bei Konfigurationen, bei denen ein Secure HTTP-Betrieb möglich ist, wechselt die Website bei Aufruf im Standard-HTTP-Modus (http://www.oepg.at) automatisch in den HTTPS-Modus. Ist dies nicht der Fall und verbleibt die ÖPG-Website im Standard-HTTP-Modus, sollte davon Abstand genommen werden, manuell in den Secure HTTP-Modus zu wechseln, da in diesem Fall mit einer Sicherheitswarnung des Browsers zu rechnen ist. (Es kann in diesem Fall zwar nichts passieren, wenn diese Sicherheitswarnung ignoriert und im HTTPS-Modus weitergearbeitet wird; grundsätzlich sollten aber Sicherheitswarnungen nie ignoriert werden, wenn man nicht mit Sicherheit weiß, dass dies im konkreten Fall unkritisch ist.)

Ursache für diese Irregularität ist, dass das Sicherheitszertifikat der ÖPG-Website vom Server in einer Form angeboten wird, die nicht mit allen Browsern und Betriebssystemen kompatibel ist (Server Name Indication - SNI; siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Server_Name_Indication); inkompatible Browser rufen statt des Sicherheitszertifikats der ÖPG-Website das des Servers ab, auf dem die ÖPG-Website bei unserem Provider läuft, sodass das Zertifikat in keiner Weise für die ÖPG-Website passt.

Eine korrekte Funktion der ÖPG-Website unter Secure HTTP ist mit den folgenden Browsern möglich:

  • Mozilla Firefox ab Version 2.0 (ca. 2007) und verwandte Browser (Netscape Navigator, SeaMonkey u.a.);
  • Internet Explorer ab Version 7 und ab Windows Vista (nicht unter Windows XP!);
  • Opera ab Version 9.2;
  • Safari unter Mac OS X ab Version 10.6 und unter Windows ab Vista (nicht unter Windows XP!);
  • Google Chrome (alle Versionen unter Windows ab Vista, Version 6 oder höher unter Windows XP).

Wir bitten alle dadurch verursachten Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und sind bestrebt, die vorgesehene volle Funktion von Secure HTTP für die ÖPG-Website zu erreichen.

Nur diese Mitteilung anzeigen
zum Seitenanfang
© Österreichische Physikalische Gesellschaft (ZVR: 459787108) 1997 - 2018