Österreichische Physikalische Gesellschaft
Startseite
  
  
  
Suche auf der ÖPG-Website:
   
   
  Seitenkontrast einstellen  
   
 

Willkommen bei der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft!

Wirbel in Superfluiden
© Andreas Windisch, 2015
Wirbel in Superfluiden

Eine rotierende, superfluide Substanz deponiert die Energie an bestimmten Stellen, die wir Vortices, also Wirbel, nennen. Superfluide exisitieren in vielen verschiedenen Systemen, von Neutronensternen bis hin zu flüssigem Helium. In diesem Projekt interessieren wir uns für superfluide Quark-Materie, wie sie im Kern eines Neutronensternes existieren könnte. Das Bild zeigt die Oberflaeche der Energiedichte eines superfluiden Systems. Die grosse Struktur in der Mitte ist das Energieprofil eines Doppel-Vortex, um den das Superfluid mit doppelter Geschwindigkeit wirbelt. Zur Linken und zur Rechten des Doppel-Vortex befindet sich jeweils ein einfacher Vortex. Der Doppel- Vortex ist im Begriff, in zwei einfache Vortices zu zerfallen, da dies energetisch bevorzugt ist.

Dieses Projekt ist in Zusammenarbeit mit Prof. Mark G. Alford und Satyanarayana Kumar Mallavarapu, http://physics.wustl.edu/. Dieses Bild von Andreas Windisch (http://www.andreas-windisch.at) gewann den ersten Platz in der Kategorie "Physics" des "Inaugural Research as Art Contest 2015" an der Washington University in St. Louis, http://raa.wustl.edu/.

EPL Banner

PCCP Banner          EPJ Logo

 

zum Seitenanfang
© Österreichische Physikalische Gesellschaft (ZVR: 459787108) 1997 - 2018